Get 20M+ Full-Text Papers For Less Than $1.50/day. Start a 14-Day Trial for You or Your Team.

Learn More →

Wer, Wie, Was, Wieso, Weshalb, Wie viel? Antworten aus der Usability Branche 2009

Wer, Wie, Was, Wieso, Weshalb, Wie viel? Antworten aus der Usability Branche 2009 Usability Professionals : Wissen 3/2009 i-com 47 Sarah Diefenbach Wer, Wie, Was, Wieso, Weshalb, Wie viel? Antworten aus der Usability Branche 2009 2. Wie wird man Usability Als Nutzer erleben wir tagtäglich wie liegt bei 34 Jahren. Dementsprechend ist wichtig es ist, dass Produkte einfach zu die Mehrheit (54 %) auch erst seit 5 Jah- Professional? bedienen sind – besonders klar wird das ren oder weniger in der Branche tätig; vor allem dann, wenn Probleme auftre- „Pioniere“, die sich bereits seit 25 Jahren Einen Studiengang Usability gibt es der- ten. Glücklicherweise erkennen auch mit Usability beschäftigen, bilden unter zeit (noch) nicht, so arbeiten in der Bran- mehr und mehr Unternehmen die Rele- den Befragten die Ausnahme. Die meis- che Menschen mit ganz unterschied- vanz von Usability und beschäftigen ten Usability Professionals (79 %) arbei- lichem Ausbildungshintergrund: Viele Menschen, die sich darum kümmern ihre ten in einem Angestelltenverhältnis, die Psychologen, Designer, Informatiker, Me- Produkte einfacher zu machen. Zudem durchschnittliche Unternehmenszugehö- dienwissenschaftler und Betriebswissen- gibt es mittlerweile auch viele Dienstleis- rigkeit liegt bei 3 Jahren. Die Größe des schaftler, aber auch Soziologen, Elektro- ter, die sich ganz auf dieses Gebiet spe- Unternehmens variiert von fünf bis zu techniker, Mathematiker, Kommunikati- zialisiert http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png i-com de Gruyter

Wer, Wie, Was, Wieso, Weshalb, Wie viel? Antworten aus der Usability Branche 2009

i-com , Volume 8 (3): 3 – Dec 1, 2009

Loading next page...
 
/lp/de-gruyter/wer-wie-was-wieso-weshalb-wie-viel-antworten-aus-der-usability-branche-BkBxtka8Po
Publisher
de Gruyter
Copyright
© by Oldenbourg Wissenschaftsverlag, München, Germany
ISSN
2196-6826
eISSN
2196-6826
DOI
10.1524/icom.2009.0036
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

Usability Professionals : Wissen 3/2009 i-com 47 Sarah Diefenbach Wer, Wie, Was, Wieso, Weshalb, Wie viel? Antworten aus der Usability Branche 2009 2. Wie wird man Usability Als Nutzer erleben wir tagtäglich wie liegt bei 34 Jahren. Dementsprechend ist wichtig es ist, dass Produkte einfach zu die Mehrheit (54 %) auch erst seit 5 Jah- Professional? bedienen sind – besonders klar wird das ren oder weniger in der Branche tätig; vor allem dann, wenn Probleme auftre- „Pioniere“, die sich bereits seit 25 Jahren Einen Studiengang Usability gibt es der- ten. Glücklicherweise erkennen auch mit Usability beschäftigen, bilden unter zeit (noch) nicht, so arbeiten in der Bran- mehr und mehr Unternehmen die Rele- den Befragten die Ausnahme. Die meis- che Menschen mit ganz unterschied- vanz von Usability und beschäftigen ten Usability Professionals (79 %) arbei- lichem Ausbildungshintergrund: Viele Menschen, die sich darum kümmern ihre ten in einem Angestelltenverhältnis, die Psychologen, Designer, Informatiker, Me- Produkte einfacher zu machen. Zudem durchschnittliche Unternehmenszugehö- dienwissenschaftler und Betriebswissen- gibt es mittlerweile auch viele Dienstleis- rigkeit liegt bei 3 Jahren. Die Größe des schaftler, aber auch Soziologen, Elektro- ter, die sich ganz auf dieses Gebiet spe- Unternehmens variiert von fünf bis zu techniker, Mathematiker, Kommunikati- zialisiert

Journal

i-comde Gruyter

Published: Dec 1, 2009

There are no references for this article.