Get 20M+ Full-Text Papers For Less Than $1.50/day. Start a 14-Day Trial for You or Your Team.

Learn More →

Vom Netzwerk zur Institution: Der Zweibrücker Reformator Johannes Schweblin und seine Korrespondenz

Vom Netzwerk zur Institution: Der Zweibrücker Reformator Johannes Schweblin und seine Korrespondenz Vom Netzwerk zur Institution: Der Zweibrücker Reformator Johannes Schweblin und seine Korrespondenz Von Hannes Amberger* I. EINLEITUNG JohannesSchweblin(posthummeist„Schwebel“,ca.1490–1540)warderfüh- rendeReformatorimHerzogtumPfalz-ZweibrückenundseinerResidenzstadt. Primär Hofprediger und Stadtpfarrer, gilt er als Landesreformator und erster evangelischer Superintendent des Herzogtums – eine Funktion, in der er aber „offenbar nur selten […] in Anspruch genommen“ wurde. Wie genau diese * Der Artikel basiert auf meiner eher personengeschichtlich angelegten Studie: „Der Zweibrücker Reformator Johannes Schweblin und sein reformatorisches Netzwerk“, in: BernhardH. Bonkhoff, Hg., Die Anfänge der Reformation in der Pfalz, St. Ingbert 2016, 259–292. Hilfreiche Hinweise danke ich Herrn Pfr. i.R. Dr. BernhardH. Bonkhoff, Hom- burg (Saar) und Herrn Prof. Dr. Matthias Pohlig, Berlin, sowie Herrn Dr. Walter Burnikel, Dudweiler. – Abkürzungen: BCor: Correspondance de Martin Bucer/ Martin-Bucer-Brief- wechsel, hg. v. Jean Rott, Leiden u.a., 1979ff. – BlBW: Briefwechsel der Brüder Ambrosius undThomasBlaurer,hg.v.TraugottSchieß,Freiburgi.Br.1908–1912.–CE:CenturiaEpis- tolarum Theologicarum ad Johannem Schwebelium etc., Zweibrücken 1597; deutsche Teil- übersetzung:BernhardH.Bonkhoff,Hg.,100TheologischeBriefeanJohannesSchwebelaus denJahren1519 bis1540,übers.v.WalterBurnikel,St. Ingbert2019.–EKO:DieEvangeli- schenKirchenordnungendesXVI. Jahrhunderts,ReihebegonnenvonEmilSehling,23Bde., Leipzig, Tübingen, 1902–2017 – MBW: Heinz Scheible, Christian Mundhenk, Hg., MelanchthonsBriefwechsel.KritischeundkommentierteGesamtausgabe,33Bde.,Stuttgart 1977ff. – WA: D. Martin Luthers Werke. Kritische Gesamtausgabe („Weimarer Ausgabe“), 109 Bde.,1884–2009. 1. Frank Konersmann, Kirchenregiment und Kirchenzucht im frühneuzeitlichen Klein- staat. Studien zu den herrschaftlichen und gesellschaftlichen Grundlagen des Kirchenregi- ments der Herzöge von Pfalz-Zweibrücken 1410–1793, http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Archiv für Reformationsgeschichte - Archive for Reformation History de Gruyter

Vom Netzwerk zur Institution: Der Zweibrücker Reformator Johannes Schweblin und seine Korrespondenz

Loading next page...
 
/lp/de-gruyter/vom-netzwerk-zur-institution-der-zweibr-cker-reformator-johannes-0mYTxHTmRJ
Publisher
de Gruyter
Copyright
© 2021 by Gütersloher Verlagshaus
eISSN
2198-0489
DOI
10.14315/arg-2021-1120103
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

Vom Netzwerk zur Institution: Der Zweibrücker Reformator Johannes Schweblin und seine Korrespondenz Von Hannes Amberger* I. EINLEITUNG JohannesSchweblin(posthummeist„Schwebel“,ca.1490–1540)warderfüh- rendeReformatorimHerzogtumPfalz-ZweibrückenundseinerResidenzstadt. Primär Hofprediger und Stadtpfarrer, gilt er als Landesreformator und erster evangelischer Superintendent des Herzogtums – eine Funktion, in der er aber „offenbar nur selten […] in Anspruch genommen“ wurde. Wie genau diese * Der Artikel basiert auf meiner eher personengeschichtlich angelegten Studie: „Der Zweibrücker Reformator Johannes Schweblin und sein reformatorisches Netzwerk“, in: BernhardH. Bonkhoff, Hg., Die Anfänge der Reformation in der Pfalz, St. Ingbert 2016, 259–292. Hilfreiche Hinweise danke ich Herrn Pfr. i.R. Dr. BernhardH. Bonkhoff, Hom- burg (Saar) und Herrn Prof. Dr. Matthias Pohlig, Berlin, sowie Herrn Dr. Walter Burnikel, Dudweiler. – Abkürzungen: BCor: Correspondance de Martin Bucer/ Martin-Bucer-Brief- wechsel, hg. v. Jean Rott, Leiden u.a., 1979ff. – BlBW: Briefwechsel der Brüder Ambrosius undThomasBlaurer,hg.v.TraugottSchieß,Freiburgi.Br.1908–1912.–CE:CenturiaEpis- tolarum Theologicarum ad Johannem Schwebelium etc., Zweibrücken 1597; deutsche Teil- übersetzung:BernhardH.Bonkhoff,Hg.,100TheologischeBriefeanJohannesSchwebelaus denJahren1519 bis1540,übers.v.WalterBurnikel,St. Ingbert2019.–EKO:DieEvangeli- schenKirchenordnungendesXVI. Jahrhunderts,ReihebegonnenvonEmilSehling,23Bde., Leipzig, Tübingen, 1902–2017 – MBW: Heinz Scheible, Christian Mundhenk, Hg., MelanchthonsBriefwechsel.KritischeundkommentierteGesamtausgabe,33Bde.,Stuttgart 1977ff. – WA: D. Martin Luthers Werke. Kritische Gesamtausgabe („Weimarer Ausgabe“), 109 Bde.,1884–2009. 1. Frank Konersmann, Kirchenregiment und Kirchenzucht im frühneuzeitlichen Klein- staat. Studien zu den herrschaftlichen und gesellschaftlichen Grundlagen des Kirchenregi- ments der Herzöge von Pfalz-Zweibrücken 1410–1793,

Journal

Archiv für Reformationsgeschichte - Archive for Reformation Historyde Gruyter

Published: Oct 1, 2021

There are no references for this article.