Get 20M+ Full-Text Papers For Less Than $1.50/day. Start a 14-Day Trial for You or Your Team.

Learn More →

The Ba’al Shem, the Prince, and the Shepherd: Popular Healing, Religion, and Politics in Early Nineteenth-Century Germany

The Ba’al Shem, the Prince, and the Shepherd: Popular Healing, Religion, and Politics in Early... AbstractIn diesem Aufsatz geht es um die Geschichte dreier populärer christlicher und jüdischer Heiler des frühen 19. Jahrhunderts mit sehr unterschiedlichem Hintergrund – der legendäre jüdische Rabbiner und Wundertäter Seckel Löw Wormser (1768–1847), bekannt als der Baʼal Shem von Michelstadt, der weithin bekannte katholische Geistliche und Fürst Alexander von Hohenlohe (1794–1849) und der populäre heilende Schäfer Heinrich Mohr (1798–1884). Untersucht wird die komplexe Beziehung zwischen Religion, Volksheilung (und sogar Magie) und Medizin. Der Vergleich dieser Heiler offenbart auch etwas über den vielschichtigen Prozess der Professionalisierung der Medizin. Nicht zuletzt kommt in diesem Aufsatz die zunehmende Rolle des Staates und der zivilen Behörden in der Sorge um die Gesundheit im Allgemeinen und in der Kontrolle der Körper der Untertanen zur Sprache. http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Aschkenas de Gruyter

The Ba’al Shem, the Prince, and the Shepherd: Popular Healing, Religion, and Politics in Early Nineteenth-Century Germany

Aschkenas , Volume 32 (1): 34 – Jun 27, 2022

Loading next page...
 
/lp/de-gruyter/the-ba-al-shem-the-prince-and-the-shepherd-popular-healing-religion-2HqwMN1Rt7
Publisher
de Gruyter
Copyright
© 2019 Walter de Gruyter GmbH, Berlin/Boston
ISSN
1865-9438
eISSN
1865-9438
DOI
10.1515/asch-2022-0001
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

AbstractIn diesem Aufsatz geht es um die Geschichte dreier populärer christlicher und jüdischer Heiler des frühen 19. Jahrhunderts mit sehr unterschiedlichem Hintergrund – der legendäre jüdische Rabbiner und Wundertäter Seckel Löw Wormser (1768–1847), bekannt als der Baʼal Shem von Michelstadt, der weithin bekannte katholische Geistliche und Fürst Alexander von Hohenlohe (1794–1849) und der populäre heilende Schäfer Heinrich Mohr (1798–1884). Untersucht wird die komplexe Beziehung zwischen Religion, Volksheilung (und sogar Magie) und Medizin. Der Vergleich dieser Heiler offenbart auch etwas über den vielschichtigen Prozess der Professionalisierung der Medizin. Nicht zuletzt kommt in diesem Aufsatz die zunehmende Rolle des Staates und der zivilen Behörden in der Sorge um die Gesundheit im Allgemeinen und in der Kontrolle der Körper der Untertanen zur Sprache.

Journal

Aschkenasde Gruyter

Published: Jun 27, 2022

There are no references for this article.