Get 20M+ Full-Text Papers For Less Than $1.50/day. Subscribe now for You or Your Team.

Learn More →

Geschichte schreiben als „dichte Beschreibung“. Der jüngere Plinius und seine Sklaven

Geschichte schreiben als „dichte Beschreibung“. Der jüngere Plinius und seine Sklaven ZusammenfassungPlinius der Jüngere berichtet in seinen Briefen verschiedentlich über seine Sklaven. Weitaus häufiger jedoch bleiben diese auf der Textebene unsichtbar, obwohl ihre Anwesenheit in den geschilderten Zusammenhängen vorauszusetzen ist. Der Beitrag beleuchtet im Rückgriff auf Clifford Geertz’ Methode der „dichten Beschreibung“ die Bedeutung, die der Diskurs über die Behandlung von Sklaven für Plinius hatte, und untersucht in diesem Licht die von ihm beschriebenen Nahverhältnisse zu bestimmten Sklaven und Freigelassenen seiner familia urbana. Die „dichte Beschreibung“ wird dabei mittels einer Diskursanalyse umgesetzt, die zum Verständnis der Lebenswelt des Plinius beitragen soll. Diese wird mit Rudolf Vierhaus als „symbolisch gedeutete Wirklichkeit“ aufgefaßt. Die Stimmen der Sklavinnen und Sklaven selbst sind dagegen in diesem Diskurs nicht greifbar. http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Klio de Gruyter

Geschichte schreiben als „dichte Beschreibung“. Der jüngere Plinius und seine Sklaven

Klio , Volume 105 (2): 22 – Nov 1, 2023

Loading next page...
 
/lp/de-gruyter/geschichte-schreiben-als-dichte-beschreibung-der-j-ngere-plinius-und-WhoXr0LDQQ

References (12)

Publisher
de Gruyter
Copyright
© 2023 Walter de Gruyter GmbH, Berlin/Boston
ISSN
2192-7669
eISSN
2192-7669
DOI
10.1515/klio-2022-0034
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

ZusammenfassungPlinius der Jüngere berichtet in seinen Briefen verschiedentlich über seine Sklaven. Weitaus häufiger jedoch bleiben diese auf der Textebene unsichtbar, obwohl ihre Anwesenheit in den geschilderten Zusammenhängen vorauszusetzen ist. Der Beitrag beleuchtet im Rückgriff auf Clifford Geertz’ Methode der „dichten Beschreibung“ die Bedeutung, die der Diskurs über die Behandlung von Sklaven für Plinius hatte, und untersucht in diesem Licht die von ihm beschriebenen Nahverhältnisse zu bestimmten Sklaven und Freigelassenen seiner familia urbana. Die „dichte Beschreibung“ wird dabei mittels einer Diskursanalyse umgesetzt, die zum Verständnis der Lebenswelt des Plinius beitragen soll. Diese wird mit Rudolf Vierhaus als „symbolisch gedeutete Wirklichkeit“ aufgefaßt. Die Stimmen der Sklavinnen und Sklaven selbst sind dagegen in diesem Diskurs nicht greifbar.

Journal

Kliode Gruyter

Published: Nov 1, 2023

Keywords: Plinius der Jüngere; Sklaven; Lebenswelt; dichte Beschreibung; Sozialgeschichte; antike Epistolographie; lateinische Literatur

There are no references for this article.