Get 20M+ Full-Text Papers For Less Than $1.50/day. Start a 14-Day Trial for You or Your Team.

Learn More →

Deutsch-jüdische Weltliteratur. Neue Dokumentationen und Handbücher zu Heinrich Heine, Franz Kafka und Paul Celan

Deutsch-jüdische Weltliteratur. Neue Dokumentationen und Handbücher zu Heinrich Heine, Franz... ASCHKENAS ­ Zeitschrift für Geschichte und Kultur der Juden 17/2007, H. 1 Hans Otto Horch Deutsch-jüdische Weltliteratur Neue Dokumentationen und Handbücher zu Heinrich Heine, Franz Kafka und Paul Celan Die Unüberschaubarkeit nationaler wie internationaler Forschungsarbeiten zu weltliterarisch so bedeutenden deutsch-jüdischen Autoren wie Heine, Kafka und Celan lässt den Stellenwert von systematisierenden Überblicken im Kurs ungemein steigen. Zu Heine liegt das verdienstvolle Handbuch von Gerhard Höhn (zuerst 1987, 2. Aufl. 1997) bereits in der 3. Aufl. vor.1 Auf aktuellstem Stand sind die Handbücher zu Kafka und Celan (beide 2008 erschienen); darauf wird im Folgenden mit Blick vor allem auf jüdische Aspekte näher eingegangen. Auch Dokumentationen zur Rezeptions- und Wirkungsgeschichte sind wichtige Beiträge zur Forschung, wenn sie neue Materialien erschließen oder an entlegener Stelle veröffentlichte Texte einer größeren Öffentlichkeit bekannt machen. Dies ist in einer auf drei Bände angelegten Dokumentation zur Wirkungsgeschichte Heines seit seinem Tod 1856 zweifellos der Fall, dessen erster bisher vorliegender Band die Jahre bis 1906 umfasst.2 Der zweite Band wird sich auf die Jahre 1907 bis 1956 erstrecken, der dritte Band auf die Jahre 1957 bis 2006. Mithin sind die jeweiligen Jubiläen die für die Gliederung entscheidenden Daten. Während die Rezeptions- und Wirkungsgeschichte Heines bis zu http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Aschkenas de Gruyter

Deutsch-jüdische Weltliteratur. Neue Dokumentationen und Handbücher zu Heinrich Heine, Franz Kafka und Paul Celan

Aschkenas , Volume 17 (1) – Jan 1, 2009

Loading next page...
 
/lp/de-gruyter/deutsch-j-dische-weltliteratur-neue-dokumentationen-und-handb-cher-zu-60fQ8LFr0Y
Publisher
de Gruyter
Copyright
Copyright © 2009 by the
ISSN
1016-4987
eISSN
1865-9438
DOI
10.1515/ASCH.2009.273
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

ASCHKENAS ­ Zeitschrift für Geschichte und Kultur der Juden 17/2007, H. 1 Hans Otto Horch Deutsch-jüdische Weltliteratur Neue Dokumentationen und Handbücher zu Heinrich Heine, Franz Kafka und Paul Celan Die Unüberschaubarkeit nationaler wie internationaler Forschungsarbeiten zu weltliterarisch so bedeutenden deutsch-jüdischen Autoren wie Heine, Kafka und Celan lässt den Stellenwert von systematisierenden Überblicken im Kurs ungemein steigen. Zu Heine liegt das verdienstvolle Handbuch von Gerhard Höhn (zuerst 1987, 2. Aufl. 1997) bereits in der 3. Aufl. vor.1 Auf aktuellstem Stand sind die Handbücher zu Kafka und Celan (beide 2008 erschienen); darauf wird im Folgenden mit Blick vor allem auf jüdische Aspekte näher eingegangen. Auch Dokumentationen zur Rezeptions- und Wirkungsgeschichte sind wichtige Beiträge zur Forschung, wenn sie neue Materialien erschließen oder an entlegener Stelle veröffentlichte Texte einer größeren Öffentlichkeit bekannt machen. Dies ist in einer auf drei Bände angelegten Dokumentation zur Wirkungsgeschichte Heines seit seinem Tod 1856 zweifellos der Fall, dessen erster bisher vorliegender Band die Jahre bis 1906 umfasst.2 Der zweite Band wird sich auf die Jahre 1907 bis 1956 erstrecken, der dritte Band auf die Jahre 1957 bis 2006. Mithin sind die jeweiligen Jubiläen die für die Gliederung entscheidenden Daten. Während die Rezeptions- und Wirkungsgeschichte Heines bis zu

Journal

Aschkenasde Gruyter

Published: Jan 1, 2009

There are no references for this article.