Get 20M+ Full-Text Papers For Less Than $1.50/day. Start a 14-Day Trial for You or Your Team.

Learn More →

Über den Begriff einer Wissenschaft des Judentums. Die ursprüngliche Konzeption der Wissenschaft des Judentums und ihre Aktualität nach 175 Jahren

Über den Begriff einer Wissenschaft des Judentums. Die ursprüngliche Konzeption der Wissenschaft... ASCHKENAS - Zeitschrift für Geschichte und Kultur der Juden 7/1997, H. 2 CHRISTOPH SCHULTE Über den Begriff einer Wissenschaft des Judentums Die ursprüngliche Konzeption der Wissenschaft des Judentums und ihre Aktualität nach 175 Jahreni "Es gibt aber, außer der Anschauung, keine andere Art, zu erkennen, als durch Begriffe- Also ist die Erkenntnis eines jeden, wenigstens des menschlichen, Verstandes eine Erkenntnis durch Begriffe, nicht intuitiv, sondern diskursiv. "2 Diese Zeilen aus der Transzendentalen Analytik von Kants Kritik der reinen Vernunft (1781) sind den folgenden Überlegungen Über den Begriff einer Wissenschaft des Judentums vorangestellt, weil sie schon den Gründern der Wissenschaft des Judentums vor 175 Jahren geläufig und gegenwärtig waren, als sie begannen, die Wissenschaft des Judentums zu konzipieren. Wir müssen sie uns jedoch nicht nur aus historischer Rücksicht vor Augen halten, wenn wir uns, wie ich im folgenden, mit den Konzeptionen dieser Wissenschaft in ihren Anfangen beschäftigen. Wir müssen sie auch berücksichtigen, weil unsere eigenen Überlegungen zur Wissenschaft des Judentums, zur Judaistik oder den Jüdischen Studien heute eines epistemologischen.Fundamentes bedürfen. Vernünftige Erkenntnis, allemal wissenschaftliche Erkenntnis, ist nach Kant Erkenntnis durch Begriffe. Sie ist nicht intuitiv, sondern im Medium der Sprache mitteilbar, diskursiv. Jeder Wissenschaft, auch der Wissenschaft des Judentums, http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Aschkenas - Zeitschrift für Geschichte und Kultur der Juden de Gruyter

Über den Begriff einer Wissenschaft des Judentums. Die ursprüngliche Konzeption der Wissenschaft des Judentums und ihre Aktualität nach 175 Jahren

Loading next page...
 
/lp/de-gruyter/ber-den-begriff-einer-wissenschaft-des-judentums-die-urspr-ngliche-HktUz9eKFF
Publisher
de Gruyter
Copyright
Copyright © 2009 Walter de Gruyter
Subject
Aufsätze
ISSN
1016-4987
eISSN
1016-4987
DOI
10.1515/asch.1997.7.2.277
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

ASCHKENAS - Zeitschrift für Geschichte und Kultur der Juden 7/1997, H. 2 CHRISTOPH SCHULTE Über den Begriff einer Wissenschaft des Judentums Die ursprüngliche Konzeption der Wissenschaft des Judentums und ihre Aktualität nach 175 Jahreni "Es gibt aber, außer der Anschauung, keine andere Art, zu erkennen, als durch Begriffe- Also ist die Erkenntnis eines jeden, wenigstens des menschlichen, Verstandes eine Erkenntnis durch Begriffe, nicht intuitiv, sondern diskursiv. "2 Diese Zeilen aus der Transzendentalen Analytik von Kants Kritik der reinen Vernunft (1781) sind den folgenden Überlegungen Über den Begriff einer Wissenschaft des Judentums vorangestellt, weil sie schon den Gründern der Wissenschaft des Judentums vor 175 Jahren geläufig und gegenwärtig waren, als sie begannen, die Wissenschaft des Judentums zu konzipieren. Wir müssen sie uns jedoch nicht nur aus historischer Rücksicht vor Augen halten, wenn wir uns, wie ich im folgenden, mit den Konzeptionen dieser Wissenschaft in ihren Anfangen beschäftigen. Wir müssen sie auch berücksichtigen, weil unsere eigenen Überlegungen zur Wissenschaft des Judentums, zur Judaistik oder den Jüdischen Studien heute eines epistemologischen.Fundamentes bedürfen. Vernünftige Erkenntnis, allemal wissenschaftliche Erkenntnis, ist nach Kant Erkenntnis durch Begriffe. Sie ist nicht intuitiv, sondern im Medium der Sprache mitteilbar, diskursiv. Jeder Wissenschaft, auch der Wissenschaft des Judentums,

Journal

Aschkenas - Zeitschrift für Geschichte und Kultur der Judende Gruyter

Published: Jan 1, 1997

There are no references for this article.