Get 20M+ Full-Text Papers For Less Than $1.50/day. Start a 14-Day Trial for You or Your Team.

Learn More →

Animationen im Interface Design – Mehr als nur ”Eye Candy“

Animationen im Interface Design – Mehr als nur ”Eye Candy“ Usability Professionals : Wissen 3/2009 i-com 53 Markus Weber und Thomas Immich Animationen im Interface Design – Mehr als nur „Eye Candy“ Häufig werden visuelle Aspekte eines beeinflusst wird, wäre demnach sekun- 2.1 Steuerung der User Interface im Allgemeinen und Ani- där gegenüber Usability. Aufmerksamkeit des Anwen ders mation im Speziellen als Verzierungen Eine derartige Sichtweise von Ästhetik Dass Animationen die Aufmerksamkeit („Eye Candy“) angesehen, die die Usa- greift jedoch zu kurz. Zum einen zeigen beeinflussen können hat jeder Anwender bility nicht nachhaltig beeinflussen. Ani- aktuelle Diskussionen zum Konzept der erfahren, der sich schon durch animierte mationen können jedoch usability-rele- „User Experience“ im Allgemeinen sowie Bannerwerbung im World Wide Web ge- vante Funktionen erfüllen, wie etwa die Arbeiten zur Bedeutung von Ästhetik im stört gefühlt hat – zumindest bis die Steuerung der Aufmerksamkeit des An- User Interface Design im Speziellen (nicht „Banner Blindheit“ eingesetzt hat. Aber wenders sowie die Verbesserung seiner zuletzt angeregt durch Donald Normans diese aufmerksamkeitsbeeinflussende Orientierung in einer Applikation. Auf- Arbeiten zum Thema „Emotional Wirkung von Animationen kann auch auf grund der Relevanz von Animationen für Design“ (Norman 2004)), dass eine positive Weise eingesetzt werden. Sie die Usability eines User Interface sollte „oberflächliche“ Sichtweise von Ästhetik http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png i-com de Gruyter

Animationen im Interface Design – Mehr als nur ”Eye Candy“

i-com , Volume 8 (3): 3 – Dec 1, 2009

Loading next page...
 
/lp/de-gruyter/animationen-im-interface-design-mehr-als-nur-eye-candy-uNzK3FTA3I
Publisher
de Gruyter
Copyright
© by Oldenbourg Wissenschaftsverlag, München, Germany
ISSN
2196-6826
eISSN
2196-6826
DOI
10.1524/icom.2009.0038
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

Usability Professionals : Wissen 3/2009 i-com 53 Markus Weber und Thomas Immich Animationen im Interface Design – Mehr als nur „Eye Candy“ Häufig werden visuelle Aspekte eines beeinflusst wird, wäre demnach sekun- 2.1 Steuerung der User Interface im Allgemeinen und Ani- där gegenüber Usability. Aufmerksamkeit des Anwen ders mation im Speziellen als Verzierungen Eine derartige Sichtweise von Ästhetik Dass Animationen die Aufmerksamkeit („Eye Candy“) angesehen, die die Usa- greift jedoch zu kurz. Zum einen zeigen beeinflussen können hat jeder Anwender bility nicht nachhaltig beeinflussen. Ani- aktuelle Diskussionen zum Konzept der erfahren, der sich schon durch animierte mationen können jedoch usability-rele- „User Experience“ im Allgemeinen sowie Bannerwerbung im World Wide Web ge- vante Funktionen erfüllen, wie etwa die Arbeiten zur Bedeutung von Ästhetik im stört gefühlt hat – zumindest bis die Steuerung der Aufmerksamkeit des An- User Interface Design im Speziellen (nicht „Banner Blindheit“ eingesetzt hat. Aber wenders sowie die Verbesserung seiner zuletzt angeregt durch Donald Normans diese aufmerksamkeitsbeeinflussende Orientierung in einer Applikation. Auf- Arbeiten zum Thema „Emotional Wirkung von Animationen kann auch auf grund der Relevanz von Animationen für Design“ (Norman 2004)), dass eine positive Weise eingesetzt werden. Sie die Usability eines User Interface sollte „oberflächliche“ Sichtweise von Ästhetik

Journal

i-comde Gruyter

Published: Dec 1, 2009

There are no references for this article.